DFV

 

Raus aus der Demografie-Falle

 

Wie Sie heute vorsorgen können damit Sie morgen Ihren Kindern oder Ihrem familiären Umfeld finanziell nicht zur Last fallen.

 

Die Lebenserwartung der heutigen Generation – auch der Mittfünfziger - steigt stetig. Deutschland wird älter. Doch mit dem Älterwerden steigt auch die Wahrscheinlichkeit Pflegebedürftig zu werden. Schon heute weiß man, dass im Alter ca. 50% der Frauen und ca. 35% der Männer mit ziemlicher Sicherheit Pflegebedürftig werden.

 

Pflegebedürftigkeit wird eine der zukünftigen „Geiseln“ der Menschheit werden. In der Regel werden diese Menschen im Familienumfeld gepflegt. Das sind fast 50% aller Pflegebedürftigen. Neben der physischen und psychischen Belastung der Menschen, welche sich um diese Menschen kümmern kommt eine weitere, noch weitgehend unterschätze Belastung hinzu. Die Finanzielle!

 

Zur Sicherstellung einer Betreuung der betreffenden Personen muss oft ein Familienmitglied seine Tätigkeit aufgeben. Dass dabei ein ganzes Monatseinkommen wegfällt wird einem erst bewusst, wenn es eigentlich schon zu spät ist. Kommt noch die Diagnose Demenz dazu ist der finanzielle „Super Gau“ nicht weit. Der Staat hat nur begrenzte finanzielle Mittel zur Verfügung. Trotz dem neuen Pflegestärkungsgesetz sind die Kassen leer. Spätestens dann, wenn die geburtenstarken Jahrgänge (ab 1960) in das entsprechende Alter kommen steht die Finanzierung der Pflege auf fragwürdigem Boden.

 

Bereits heute muss ein Pflegebedürftiger in der Pflegestufe 1 in der stationären Pflege ca. 1500 Euro als Eigenteil aufbringen. Die gesetzlichen Leistungen sind dabei bereits abgezogen. Hat der betreffende „Vermögen“ aufgebaut wird diese für die Finanzierung der Pflege hinzugezogen. Da kommen in 5 Jahren 100 000,- Euro zusammen. Doch wer verfügt heute über ein solches Vermögen oder hat 1500 Euro Rente zur Finanzierung des Pflegeheims zur Verfügung? Hartz IV ist für viele vorprogrammiert. Gemäß § 1601 BGB werden dann in solchen Fällen die Kinder hinzugezogen. Deren Haftung kann sehr weitreichend sein.

 

Referent:

 

Athanasios Almbanis, Jahrgang 1961, Key Account Manager Partnervertrieb. Versicherungsfachmann mit langjähriger Erfahrung (seit ca. 30 Jahren) in der aktiven Kundenansprache und Betreuung von Kooperationspartnern

Seit über 6 Jahren Pflegespezialist der DFV Deutsche Familienversicherung und im Bereich der direkten Betreuung von Kooperationspartner der DFV in den Produktbereichen Pflege- und Krankenzusatzversicherung tätig.

 

 

 

PA-FACHMESSE FÜR PFLEGENDE ANGEHÖRIGE

EINE INITIATIVE DER INCEMA GMBH